Ausbildungspflicht Kanton Zürich

Die Ausbildungspflicht für Mischlinge oder der Rasseangehörigkeit I ab 15 kg oder Widerristhöhe

< 45cm ist im Kanton Zürich immer noch obligatorisch. Wieviele Lektionen absolviert werden müssen ist vom VetAmt gesetzlich vorgeschrieben. Diese Kurse dürfen nur durch vom Veterinäramt Zürich zertifizierte Hundeausbilder angeboten werden. Welche Kurse ein zertifizierter Hundetrainer anbieten darf, bestimmt das Veterinäramt aufgrund seiner Ausbildung.

Daher Achtung, nicht jeder Hundeausbilder darf alle Kurse anbieten! Die aktuelle Liste aller bewilligten Hundeausbilder findest du auf der Homepage des Veterinäramtes Zürich, www.veta.zh.ch > Hunde > Formulare & Merkblätter.

Ich bin vom VetAmt anerkannt (Nr. ZH-0758-230723) und befähigt folgende Kurse zu bestätigen:

- Welpenförderungskurse

- Junghundekurse

- Erziehungskurse

Die Bestätigung erhälst du von mir nach Beendigung der Pflichtlektionen ohne weitere Kosten. Wie lange du für die Erfüllung brauchst kannst du selber bestimmen, denn in meinen Kursen kannst du jederzeit Einsteigen, d.h. auch, du bist nicht verpflichtet jede Woche am Kurs teilzunehmen.

Als Hundehalterin oder Hundehalter ist es dein Recht, auch während eines obligatorischen Kurses die Hundeschule zu wechseln, wenn sie dir nicht zusagt. Lass dir von der Hundeausbildner/in schriftlich die Anzahl Lektionen sowie die bereits erfüllten Lernziele bestätigen, damit die nachfolgende Hundeschule die Lektionenplanung anpassen kann. Die neue Hundeschule kann die bereits absolvierten Kursstunden anrechnen, ist dazu aber nicht verpflichtet.

Ich entscheide deshalb von Fall zu Fall und bin gerne bereit, entgegenzukommen.

Das Gesetz schreibt den Mindestbesuch der folgenden  Kursen vor, in Abhängigkeit von

Alter oder Zuzug des Hundes:

- 8-16 Wochen

- 16 Wochen - 18 Monate

- 18 Monate - 8 Jahre

  •   4 Lektionen Welpenförderung

  • 10 Lektionen Junghunde

  • 10 Lektionen Junghund

  • 10 Lektionen Erziehung

  • 10 Lektionen Erziehung